Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Fingernägel’

Nicht mehr lange hin Teil 3

Posted by Wortman - 31. August 2010

…bzw. ein bisschen dauert es ja noch…

Ende Oktober findet ja das Bloggertreffen in Berlin statt. Was doch so die „Anziehungskraft der Frauen“ alles anrichten kann, merkt der Wortman ziemlich stark.

Nervös, abgeknabberte Fingernägel und ein flaues Gefühl im Magen.
Warum?
Die liebe Freidenkerin hat es tatsächlich geschafft, dass der Wortman das ERSTE MAL in seinem Leben ein Flugzeug besteigt und nach Berlin fliegt.
Das kann was werden… *ohjee*

Zitat meiner Maus: „Hurra, muss ich nicht die ganze Zeit Händchen halten und mich zu sabbeln lassen“ 😉

Liebste Freidenkerin – beneiden tue ich dich  – falls ich tröte wie ein Spatz 🙂

Vielen Dank auch an Mohrle, dass sie sich zutraut, den verwirrten Erstflieger übers Wochenende aufzunehmen und nicht schwarz sieht.  🙂

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 37 Comments »

20 Tage – 20 Tassen

Posted by Wortman - 1. April 2009

Das neue Fotostöckchen startet heute am 1. April 2009. Erfunden von „offensichtlich“, die sich auch einiges dazu ausgedacht hat und mit ordentlich Werbung von Renee verbreitet, geht es los.

Die Bedingungen findet ihr HIER

01. April 2009

Diese Tasse schenkten uns Freunde beim Abschied aus Bremen.

02. April 2009

Das ist der Lieblingsbecher meiner Maus, weil da jede Menge Latte Macchiato hinein passt. Liebe Renee, ist das so ok mit den Fingernägeln?

03. April 2009

Eine uralte Kindertasse.

04. April 2009

Von unseren Kaffeegläsern ist das mein Liebling.

05. April 2009

Eine von Maus uralten Sammeltassen.

06. April 2009

Einer der beiden Namensbecher. Der andere Becher hat allerdings auch eine Geschichte.

07. April 2009

Meine Rittertasse. Ein Geschenk zum Geburtstag von meiner großen Tochter.

08. April 2009

Ein weiteres Kaffeeglas.

09. April 2009

Ein Geschenk von meiner Maus.

10. April 2009

die Zweite der sechs Sammeltassen.

11. April 2009

Der Minibecher. Ein Weihnachtsgeschenk meiner Tochter.

12. April 2009

Der Lieblingsbecher meiner Maus.

13. April 2009

Der pure Kaffeegenuss.

14. April 2009

Der big Becher… da passen locker 4 Tassen Kaffee hinein.

15. April 2009
Zur Halbzeit den einzigen Becher mit Geschichte.

Zusammen mit zwei anderen Verlagen hatten wir die Anthologie „jenseits des happy ends“ herausgegeben und sie auf der BuCon 2001 in Dreieich mit einer Autorenlesung vorgestellt. Dazu wurde auch dieser Becher gemacht mit unseren Namen.
Der Klappentext stamme von mir:
Schlaf wenn Du kannst…..
Fürchten Sie die Begegnung mit dem Unheimlichen? Sträuben sich Ihnen die Haare, wenn Sie an die Zukunft denken und daran, welch unvorhersehbare Entwicklung sie nehmen könnte? Können Sie sich vorstellen, welche erschreckenden Formen das Böse im Menschen annehmen kann? Sie verneinen alle Fragen? Dann sollten Sie besser die Finger von diesem Buch lassen. Es könnte Ihnen düstere Alpträume bescheren….

16. April 2009

Siehste Gunny, wir haben auch eine Mil.ka-Tasse.

17. April 2009

Ein Blümchen-Becher…

18. April 2009

Nr. 3 der Sammeltassen.

19. April 2009

Ein Werbebecher.

20. April 2009

Der geheimnisvolle Metallbecher.

Fazit:
Dieses Fotostöckchen hat in zweierlei Hinsicht wirklich Spaß gemacht:
1. Ich hab gemerkt, wie viele Tassen man eigentlich so im Hause hat
und
2. ich war überaus verwundert, während dieser 20 Tage, wie wenig doppelte Tassen bei den Teilnehmern zu sehen waren. Hatte eigentlich damit gerechnet, diverse Doppelgänger zu sehen, das war aber gar nicht der Fall.

Bilder: T.R. aka Wortman

Posted in Projekt 20 Tage 20 Tassen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 404 Comments »

 
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: