Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Poesie’

Jahresrückblick 2020

Posted by Wortman - 1. Januar 2021

Januar
– Da habe ich eine Rarität entdeckt.
– Manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Schmerz entsteht vielfältig.

Februar
– Eine interessante Serie gefunden.
– Da bewegt sich etwas durch die Nacht.
– Schräge Dialoge müssen auch mal sein.

März
– Sparrow und Bambam haben ein neues Zuhause.
– Und plötzlich besitze ich Reichtum.
– Sind wir in der Apokalypse?

April
– Die Reise beginnt.
– Ein schönes Ostergeschenk.
– Ein Lebenszeichen ist wichtig.

Mai
– Der Gang auf dem Pfad der Poesie.
– Der magische Ort für Filme.
– Inspiration und Kreativität ankurbeln.

Juni
– Eine böse Überraschung.
– Die Piraten der Barracuda – Bucht sind angekommen.
– Der Monat und seine Film – Challenge.

Juli
– Herr Zwackelmann schreibt ein Märchen.
– Die Vorteile von Home – Schooling.
– Eine neue Idee zur Alien – Saga „Evolution“.

August
– Besuch am Tegernsee.
– Das sind uralte Handpuppen.
– Ein neues Brettspiel hält Einzug.

September
– Eine neue Kamera wird gekauft.
– Ein besonderes Geburtstagsgeschenk.
– Die Schreib – Etüden haben mich inspiriert.

Oktober
Manchmal kann einem auch schlecht werden.
– Neue Zingst sind eingetroffen.
Das muss einfach mal sein.

November
– Die TV – Series – Challenge startet.
– Herr Zwackelmann und der Waldlehrpfad.
– Der Bloggeburtstag war da.

Dezember
– Die Holzsammlerin ist da.
– Wir haben die Queen of Eierpunsch.
Helmut ist wieder gesund.

Allen sage ich auch dieses Jahr: Liebe BloggerInnen aus meinen Linklisten und die nicht drin stehen, ihr seid mir alle ans Herz gewachsen.
Ich möchte niemanden missen!

Statistik bis Ende 2020
Total Views: 991.171
Beiträge: 6.294
Kommentare: 117.160
Follower: 831

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 22 Comments »

Ideen und Gedanken

Posted by Wortman - 9. August 2008

Gedanken:
Durch eine kleine spaßige Diskussion bei der Schildmaid über Vampire konnte ich mich ja auch nicht beherrschen und musste ein Beweisfoto liefern:


Festzustellen bleibt: Knoblauch hilft grundsätzlich nicht bei italienischen Vampiren.
Vampire fürchten angeblich das Kreuz. Doch frag ich mich, wie bannt man dann z. B. die Vampire, die zu Lebzeiten Atheisten, Juden, Moslems, afrikanischen oder indianischen Ursprunges waren? Für diese Gruppen hatte das “christliche Kreuz” keine Bedeutung. Ebenso wenig Weihwasser und andere „christliche“ Zutaten.
Überlieferungen sagen, man tötet einen Vampir mittels eines Holzpflocks mitten in das Herz. Woanders liest man, dass dieser Tod nur „zeitlich bedingt“ ist. Wird der Pflock entfernt, erwacht der Vampir aufs Neue.
Bleiben am Ende doch nur Wasser, Sonne und das Abschlagen des Kopfes übrig?

Ideen:
Dank meines realen Umfeldes und einigen überaus interessanten Blog-Freundschaften ist meine alte Kreativität wieder zum Leben erweckt worden.

Wer kennt nicht den Film „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“. Die Idee, berühmte Romanhelden zusammen antreten zu lassen, hatte schon etwas.
Mir kamen da folgende Ideen:
Was passiert, wenn man reale und fiktionale Charaktere mischt? Was blüht der Menschheit, würden sich Hannibal Lector und Jigsaw mit den realen Jack the Ripper, Ted Bundy und Edward Gein zusammen schließen?
Obwohl, zu Lector würde natürlich auch gut der reale Fritz Haarmann passen.

Ich würde gerne zwei weitere „Fünferreihen“ bilden. Es wäre interessant, wenn ich von meinen Blog-Lesern Vorschläge bekommen könnte. Einfach, um zu sehen, wen haltet ihr für brauchbar.

Reihe 1: Wer passt zum Vampir und einem Werwolf?
Reihe 2: Wer passt zu Indiana Jones und Alan Quartermain?

Wer sich erschreckt hat wegen den Namen oder Personen, ich höre seit über 10 Jahren auf den Namen „wortman“, denn ich baue Welten aus Worten, die „Wortwelten“. Heute leise, emotionslos und tödlich, morgen poetisch fantasievoll und übermorgen humorvoll, der auch tiefschwarz sein kann.
Manchmal frage ich mich, ob ich nicht lieber die Finger vom Kaffee lassen soll… und besser mal ein Gläschen Absinth genießen müsste… 😉

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 19 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: