Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Ridley Scott’

Kult: Blade Runner

Posted by Wortman - 20. Dezember 2016

Da stelle ich den Trailer für Blade Runner 2049 online und hab das Original gar nicht im Blog. *uff*

Im Jahr 2019 ist Los Angeles ein regendurchtränktes, verdrecktes Moloch. Abgesehen vom Schein der allgegenwärtigen Video-Werbeflächen dringt kein einziger Lichtstrahl in die überfüllten, abgasschwangeren Straßenschluchten der düsteren Großstadt.
Um neuen Welten zu erschließen, werden gentechnologisch hergestellte Menschen – die sogenannten Replikanten – eingesetzt, die von der mächtigen Tyrell-Corporation entwickelt werden. Die Rückkehr zur Erde ist ihnen unter Androhung der Todesstrafe verboten. Äußerlich nicht von einem echten Menschen zu unterscheiden, verfügen sie über deutlich mehr Intelligenz und Widerstandskraft und können mit der Zeit sogar eigene Gefühle entwickeln. Damit die Replikanten für die Menschheit nicht zur Gefahr werden, gibt es zwei Sicherungen: Die auf vier Jahre begrenzte Lebensdauer und die Blade Runner, eine Spezialeinheit der Polizei, die für das Aufspüren und Exekutieren von künstlichen Wesen, die sich unerlaubt auf der Erde aufhalten, ausgebildet wurde.
Als vier Replikanten aus der hochentwickelten Nexus-6-Reihe unter Führung von Roy Batty und dessen Freundin Pris ein Raumschiff kapern und zur Erde gelangen, wird der ehemalige Blade Runner Rick Deckard beauftragt, die Flüchtigen in den Ruhestand zu schicken – eine gängige Umschreibung für die Exekution von Replikanten. Im Verlauf der Ermittlungen trifft er die Replikantin Rachael und es entwickelt sich eine Beziehung, die bald Fragen nach seiner eigenen Existenz aufwirft und Deckart an seinem Auftrag zweifeln lässt…

Quelle: Youtube

Posted in Filmwelt - Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 9 Comments »

Trailer: Blade Runner 2049

Posted by Wortman - 20. Dezember 2016

Gefunden auf Otto.de ääh bei Aequitas et Veritas 🙂

Quelle: Youtube

Ok, wenigstens der echte Deckard ist wieder dabei und Ridley Scott hängt mit drin. Das kann ich dann noch grade durchgehen lassen. Bin zwar nicht begeistert, dass man an so einem Kultfilm herumbastelt aber anschauen werde ich mir den bestimmt.

Posted in Filmwelt - Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 8 Comments »

The Man in the High Castle

Posted by Wortman - 6. Januar 2016

Gestern Abend habe ich mir den Pilot zu „The Man in the High Castle“ angesehen. Ich muss sagen, das geht wirklich durch. Da steckt sehr viel Potential drin. Da inzwischen schon eine zweite Staffel bestellt wurde, dürfte es auch interessant bleiben.

Worum geht es?
Die Serie spielt in einem alternativ-historischen Setting des Jahres 1962. Nazideutschland und Japan haben den Zweiten Weltkrieg gewonnen und daraufhin die Vereinigten Staaten von Amerika besetzt. Der Westen der ehemaligen USA macht nun die Japanese Pacific States aus, während der Osten zum Großdeutschen Reich gehört. Zwischen ihnen befindet sich die neutrale Pufferzone der Rocky Mountain States.
Japan und Deutschland liefern sich eine Art „Kalten Krieg“ und zwischen den Fronten steht eine Widerstandsbewegung.

„Was fliegt da herum?“
„Das kommt vom Krankenhaus.“
„Krankenhaus?“
„Ja, jeden Dienstag. Da verbrennen sie die Krüppel und unheilbar Kranken. Entlasten den Staat!“

Nach dem Pilot muss ich sagen, so könnte es tatsächlich laufen (in Deutschland). Dann freut man sich, dass es nur filmische Fiktion ist.
Ich denke, ich werde diese Serie weiter verfolgen.
Einer der ausführenden Produzenten ist Ridley Scott (Alien) und mit Cary-Hiroyuki Tagawa (Space Rangers / 47 Ronin) und Joel de la Fuente (Space 2063 / Hemlock Grove) spielen sogar zwei bekannte Schauspieler mit.

Quelle: Youtube

Posted in Filmwelt - Serien | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 22 Comments »

USB-Gadget: Alien

Posted by Wortman - 11. August 2013

Auch wenn es keinerlei brauchbare Funktionen hat, dieses Alien ist einfach cool 🙂

redaktion42's Weblog

alien

Es ist großer Quatsch, völlig überteuert, komplett nutzlos und trotzdem muss ich es haben: das USB Alien. Es ist ein Lizenzprodukt, daher der hohe Preis von rund 50 Euro.. Das Plastik-Alien wird an den USB-Port angeschlossen und dann passiert erst mal nichts. Nach einer gefühlten Ewigkeit öffnet das Alien sein Maul, der Kopf leuchtet rot und das Gebiss schießt heraus. Ganz wie im berühmten Film von Ridley Scott. Das war es dann mit den Funktionen des USB-Aliens. Kein USB-Hub oder sonst was, null Funktionen. Ok, der Schwanz des 13 cm hohen Weltraumviehs ist flexibel beweglich. Igendwie ein außerirdisches USB-Gadget.

Ursprünglichen Post anzeigen

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 12 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: