Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Rom’

Das Ende der Götter

Posted by Wortman - 25. Juli 2013

General Valerio Tauro befriedet gerade Germanen im Norden, als ihn ein von düsteren Vorzeichen beunruhigter Kaiser Tiberius nach Rom beordert und ihn ins römisch besetzte Judäa sendet, wo er Licht in einen mysteriösen Kriminalfall bringen soll betreffend einen gewissen Jesus von Nazareth, König der Juden.
Der ist gerade auf Geheiß von Gouverneur Pilatus exekutiert worden und angeblich wieder auferstanden sein. Tauro versucht die Ursachen dafür zunächst undercover zu ergründen. Dabei stößt er in so manches Wespennest und fördert Erstaunliches zutage.

Posted in Filmwelt - Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 16 Comments »

Die Päpstin

Posted by Wortman - 4. Juni 2010

814, Ingelheim am Rhein. Der bibeltreue Dorfpfarrer ist nicht gerade erfreut über die Geburt seiner Tochter Johanna. Als diese ohne sein Wissen Lesen und Schreiben lernt und ihre beiden Brüder darin auch noch übertrifft, verschlechtert sich ihr ohnehin schwieriges Verhältnis zusehends.

Der überdurchschnittlich intelligenten und wissbegierigen Johanna gelingt schließlich die Flucht und die Aufnahme in die eigentlich nur Jungen zugängliche Domschule von Dorstadt. Wieder überflügelt sie bald ihre männlichen Mitstreiter und wird erneut schikaniert. Lediglich in dem Markgrafen Gerold findet sie einen väterlichen Freund und Vertrauten.

Nach einem blutigen Normannenangriff auf Dorstadt tritt sie als Mann verkleidet ins Kloster Fulda ein und bringt es dort als Bruder Johannes Anglicus dank ihrer Heilkünste zu großem Ansehen und erhält sogar die Priesterweihe. Ständig in Angst vor Entdeckung begibt er/sie sich nach einer Beinahe-Entlarvung auf eine Pilgerreise nach Rom.

Auch dort sprechen sich seine/ihre besonderen Fähigkeiten schnell herum. Bruder Johannes bringt es binnen weniger Jahre zunächst zum päpstlichen Leibarzt und später sogar zum engsten Berater des Kirchenoberhaupts. Nach dem Tod des Pontifex wird auch Johannes Anglicus für die Nachfolge in Betracht gezogen. Sollte seine wahre Identität ans Licht kommen, droht die Todesstrafe…

Posted in Filmwelt - Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 11 Comments »

Himmel und Hölle – Bleibt gut, wenn ihr könnt

Posted by Wortman - 21. April 2010

Vom Leben des italienischen Heiligen Filippo Neri alias ‚Don Filippo‘

Kern des Films (ital. Originaltitel: ‚State buoni se potete!‘) ist das Leben des Heiligen Filippo Neri – im Film ‚Don Filippo‘, der im Rom des 16. Jahrhunderts in den Räumen einer alten Kirche eine Art Waisenhaus für Straßenkinder einrichtet und ihnen die Grundbegriffe von Leben und Tod, Gut und Böse beibringt.
Zu Beginn greift Don Filippo den jungen Dieb Cirifischio auf und bietet ihm ein Zuhause. Später lernt Cirifischio das Mädchen Leonetta kennen und zwischen den Kindern entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte, die Jahrzehnte andauern wird…

Der Film ist als eine Art Lebensreigen inszeniert, in dem die Zeit unmerklich, aber stetig vorbeizieht. Zu seiner charismatischen Wirkung trägt auch die Kulisse bei, bestehend aus düsteren Nebenstraßen, altertümlichen Kirchplätzen, Hinterhöfen, Kammern und Ruinenfeldern aus der Römerzeit, wie man sie heute in Rom noch überall finden kann.
Über allem schwebt die Musik von Angelo Branduardi, der hier in vielen Szenen die Kinder als Chor singen lässt (und auch in einer kleinen Rolle selbst mitspielt).

Interessant: Für diese DVD wurde die italienische Originalfassung genommen, welche 40 Minuten länger ist, als die vor über 20 Jahren im ZDF gezeigte Fernsehversion.
So lange suche ich diesen Film selber schon… bin sehr gespannt, was sich hinter diesen 40 Minuten verbirgt.

Posted in Filmwelt - Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 1 Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: