Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Sibirien’

Herr W. und das reale Leben 36

Posted by Wortman - 25. August 2017

Herbert und Herr W. sind im Naturkundemuseum auch auf Schatzsuche gegangen und haben dabei tolle Sachen entdeckt.

v.l.: Ammonit, Haifischzahn, Rochenkauplatte, Armfüssler

Wir hatten in einer Sammeltüte das Glückslos drin: Ein Stück echtes Mammutelfenbein aus Sibirien (ca. 10.000 Jahre alt)

Bild: T.R. aka Wortman

Werbeanzeigen

Posted in Herr W. | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 10 Comments »

Por-Baschyn

Posted by Wortman - 20. Dezember 2010

Im südsibirischen Bergland, nicht weit von den Grenzen der Mongolei entfernt, haben Archäologen eine der seltsamsten Festungsruinen frei gelegt.
12 m hohe Ruinen mit 10 m dicken Mauern nehmen die komplette Insel in dem 2100 m hoch gelegenen See ein.

Bisher wurde noch nicht viel gefunden (u.a. ein silberner Ohrring und einige Eisenteile). Datiert wird diese Anlage auf ca. 770 bis 790 nach Christus.

Die Forscher sind sich nicht einig, zu wem diese Anlage gehört hat. Auf der einen Seite vermutet man eine Kultstätte sibirischer Nomaden, andererseits für eine Festung der Uiguren. Die Architektur (Lehmziegel und Fachwerk) erinnern wiederum an die Kulttempel der Tang-Dynastie. Allerdings ist die Grenze zu China rund 1000 km entfernt.
Der Archäologe Hartmur Härker vermutet hier ein „Kloster der Manichäer“. Es könnten einst Mönche in dieser abgelegenen Festung gelebt haben.
Der Manichäismus ist eine aus Persien stammende Lichtreligion, die dem Christentum verwandt ist und bis nach China reichte.
Härker ist sich nicht sicher und meint, „Por-Baschyn bleibt ein Rätsel“.

Quelle: Spiegel

Posted in Kurznachrichten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Comments »

Das Rätsel von Tunguska

Posted by Wortman - 18. September 2008

Vor 100 Jahren, am 30. Juni 1908 um 7.17 Uhr Ortszeit, erschütterte die bisher größte Explosion der Menschheitsgeschichte unseren Planeten: Tunguska. Die Explosion in Zentralsibirien entsprach 1.000 Hiroshima-Bomben und löschte in der Taiga ein Waldgebiet von der Größe des Saarlands aus. Der Druck fällte etwa 60 Millionen Bäume, und noch in einer Entfernung von mehreren 100 Kilometern sahen Augenzeugen ein blendendes Glühen am Himmel und vernahmen ohrenbetäubende Schläge. Überall auf der Erde gerieten die Kompassnadeln durcheinander, und mit einer Geschwindigkeit von mehr als 500 Metern in der Sekunde rasten Schockwellen um die Welt. Ein Meteoriteneinschlag?

Keiner weiß genau, was passiert ist, bis heute streiten die Wissenschaftler. Es gibt keinen Krater oder nachweisbares extra-terrestrisches Material in der Taiga. Aus diesem Grund kursieren neben seriösen Theorien auch Dutzende von spekulativen und skurrilen Erklärungen. Die Dokumentation von Ute Mügge-Lauterbach und Christoph Schuch untersucht die möglichen Erklärungen für das Ereignis und begleitet eine Expedition nach Sibirien.

Posted in Filmwelt - Dokus | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 11 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: