Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Unfall’

Halloween-Blogparade

Posted by Wortman - 28. Oktober 2014

Diese Blogparade habe ich bei piecesofemotions gesehen und dachte mir, da mache ich auchz mal mit – auch wenn ich kein Freund von Halloween bin. 😉

1. Für die einen ist es ein blöder Ami-Brauch, für die anderen ein ernsthafter Feiertag: Wie ist deine Meinung zu Halloween?
Ein blöder Brauch 😉 Ich halte von diesem Haustürgehoppel gar nichts. Da konnte ich mich noch nie mit anfreunden.

2. Feierst du Halloween und wenn ja, wie?
Nein, nie.

3. Was ist dein Lieblingskostüm?
Da ich kein Halloween feiere, gibt es speziell dafür kein Lieblingskostüm. Ansonsten war es früher immer diese Verkleidung.

4. Was war dein Kindheitsmonster?
Seltsame Schatten an den Wänden und Knackgeräusche im Dunkeln…

5. Viele Leute schwören, nicht abergläubisch zu sein. Aber Hand auf’s Herz: Jeder glaubt doch irgendwie, Glück und Pech beeinflussen zu können. Welchem Aberglauben hängst du an?
Pech und Glück beeinflussen kann man nicht. Das Schicksal für jeden ist fertig gewoben. Jede Entscheidung die du triffst, ist letztendlich nur dafür bestimmt, dich deinem Schicksal näher zu bringen.

6. Glaubst du an Geister?
Es gibt weitaus mehr zwischen Himmel und Erde, als das, was wir sehen, hören, riechen oder mit vermeintlichen Fakten erklären können. Es gibt etwas… da bin ich mir sicher und manchmal tritt es auch zu Tage.

7. Der Tod lauert überall… In welcher Situation ist dir mal der Gedanke gekommen: “Ich hätte gerade sterben können?”
Ja – schon mehrfach. Unfall auf der Autobahn, vom Motorrad überfahren worden und vor knapp zwei Jahren einen Herzinfarkt gehabt. Dazu natürlich diverse Situationen im Straßenverkehr, wo mir meine Reaktionsschnelligkeit vor Bösem bewahrt hatte.

8. In unserer heutigen Zeit wird der Tod gerne ausgeblendet. Wie gehst du persönlich damit um?
Der Tod wurde eigentlich schon immer ausgeblendet – als gebe es ihn nicht. Vor Jahren habe ich immer gesagt, „wenn ich mal sterbe, möchte ich eine Flasche Whiskey und eine Stange Zigaretten im Sarg haben, weil ich nicht weiß, wie lange ich unterwegs bin…“ Ich rauche seit meinem Herzinfarkt nicht mehr. Was nehme ich jetzt mit? Ich denke, im Grunde blendet es jeder mehr oder minder aus, bis er an die Tür klopft innerhalb der Familie, Freunde usw..

9. Ich lege dir 1000 Euro in bar auf den Tisch und einen Zettel, auf dem steht “Hiermit verkaufe ich dem Besitzer dieses Vertrags meine Seele”. Würdest du das Geld nehmen und ihn unterschreiben?
Für die Summe nicht. Da muss schon mehr rausspringen 😀

 

Wer will, kann sich gerne dieser Blogparade oder das Stöckchen mitnehmen und es ausfüllen. Über eine Verlinkung zu meinem Beitrag würde ich mich freuen.

Posted in Stöckchen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 35 Comments »

*wahh* Was für ein Tag

Posted by Wortman - 26. April 2012

Da stehen wir beim Einkaufen an der Kasse und legen die Sachen auf das Laufband. Ich sage zur Kassiererin, sie möge bitte mit dem Einscannen warten, bis die Sachen auf dem Band liegen. Sie ignoriert meine Bitte und scannt wild drauf los. Ich wiederhole meine Bitte, sie ignoriert es, wird sogar noch dummfrech. Das war das richtige für mich. Ich ihr gesagt, sie kann aufhören und soll den Geschäftsführer rufen. Es kam dann zwar nur die Aufsicht, aber egal. Ich das freundlich erklärt, das wir das seit drei Jahren so machen, wenn wir unseren Wocheneinkauf machen. Eben, dass die Kassiererin auf unsere Bitte hin wartet und es immer funktioniert hat. Wir haben der Aufsicht auch erklärt, dass wir hier immer sehr zufrieden sind, bei Problemen schnell und supertoll reagiert wird. Die Kassiererin hat einen Rüffel kassiert.

Ich gehe zum Lottostand rüber, während meine Maus noch mit der Aufsicht redet. Da raunzt mich ein Typ an. Ich ihm kurz und knapp erklärt, dass es für ihn besser wäre, wenn er genau aufpasst, was er sagt.

Maus bekam als „Wiedergutmachung“ eine Kellogs-Metalldose geschenkt. Die wollten wir aber nicht annehmen, denn das wäre bisschen zu viel für den Streit mit der Kassiererin. Die Aufsicht bestand aber drauf. Draussen haben wir in die Dose geguckt. Da war ein Piccolo drin und ein Kinderspielzeug…

Wir stehen auf dem Parkplatz, da steht direkt neben uns ein Transporter total schräg in der Parklücke drin. Zum Einen auf einem Eltern-Kind-Parkplatz und ich konnte nicht aus der Lücke raus. Die Typen kamen dann auch und ich nur, „fahr mal raus, du hast mich eingebaut“. Da mault der Fahrer noch herum. Kurz drauf hingewiesen, dass er auf einem Eltern-Kind-Parkplatz nichts zu suchen hat und endlich los fahren soll. Das hat er dann ja auch gemacht.

Wir steigen ein, ich fahr ein Stück rückwärts, schaue, kommt nichts und ziehe weiter heraus. Plötzlich knallt es. Schöner Kratzer in der Tür und mein elektrischer Außenspiegel ist Geschichte. Auf der anderen Seite wollte ein Auto in die Parklücke. Die Frau erzählt mir dann auch noch wortwörtlich, sie hätte gestanden und gewartet, bis der Transporter wegfährt – und auch  gesehen, wie ich raus gefahren wäre und das ich wohl anhalten würde. Deswegen hätte sie ja auch keine Schuld. *haha* witzig, echt witzig…

Dann rufe ich die Polizei an und was muss ich hören? Da es keinen Personenschaden gäbe, könnte man das auch untereinander klären und sie müssten dann ja nicht extra kommen…  Noch Fragen Kienzle? Nein, Hauser…

Einen Lichtpunkt gab es ja wenigstens. Die Chefin vom Lottostand meinte nur zu mir, dass war super, dass ich den Typen so angeranzt hätte. Der darf bei ihr nicht mehr kommen, da er sich immer aufgeführt hat, als wäre es sein Laden 😉

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 37 Comments »

R.I.P. Martin

Posted by Wortman - 28. März 2012

Am Montag gab es einen schweren Unfall auf der A92. Unser Kollege Martin war auf dem Weg zur Arbeit und stand mit seinem Fiat Panda am Stauende. Von hinten kam ein Skoda-Fahrer und hat ihn mit voller Wucht gerammt. Dabei ist sein Panda seitlich weg geschleudert und mit der Fahrerseite in ein anderes Auto gekracht. Martin wurde lebensgefährlich verletzt und ist noch am selben Tage seinen Verletzungen erlegen.

Ruhe in Frieden, Martin. Wir werden dich nicht vergessen. Wir haben gute und lustige Zeiten zusammen am Flughafen verbracht.

Mein tiefes Mitgefühl für seine Angehörigen in dieser schweren Zeit.

Posted in Kurznachrichten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 34 Comments »

Jahresrückblick 2010

Posted by Wortman - 1. Januar 2011

2010 ist nun vorbei und es wird Zeit für den obligatorischen Jahresrückblick:

Januar
Ausstellung von altem Spielzeughandwerk.
Bambam und Sparrow machen Bekanntschaft mit Schnee.

Februar
Innendienst-Schulung am Flughafen gemacht.

März
Jahrestag der Einwanderung nach Bayern.
Manchmal gehen auch Dinge daneben.

April
Rundgang durch Augsburg
Besuch bei der Künstlerin Pit Baumann.

Mai
Besuch in Norddeutschland bei meinem Enkel.
Seltsame Gefühle bei der Heimkehr.
Die Lego Sammelfiguren kommen auf den Markt.

Juni
Besuch vom A380 in München.
Beförderung zum Innendienst-Vorarbeiter.
Unfall mit glimpflichen Ausgang.
Bühnenbau für die neue Theatersaison.

Juli
Der Bürgerentscheid in Bayern ist katastrophal.
Besuch meiner Exfrau mit Mann und meiner großen Tochter in Freising.
Das Ritterturnier in Kaltenberg war klasse.
Ein Unwetter über Freising.

August
Der August tröpfelte so dahin. Da gab es irgendwie keine besonderen Einträge. Daher einfach mal der berühmte Blick in die Suchbegriffe.

September
Meine Tochter mit Freund kommt uns besuchen.
Der Wortman wird doch noch einmal Vater.
Renovierung vom Klimperkasten.
Überraschung auf dem Freisinger Volksfest.
Erinnerung an die Kindheit.
Mein Geburtstag.
Der September stand ganz im Zeichen des Königreiches Anglesia.

Oktober
Einweihungsparty vom Klimperkasten.
Eine Volkszählung im Ozean.
Premiere vom „Lumpazivagabundus“ der Laienbühne Freising im Asamtheater.
Das Highlight im Oktober war natürlich das Bloggertreffen in Berlin.
Es erreichte mich ein Bildergruß von meinem Enkel Felix.

November
Die Kreativmesse im M.O.C.
Der Flugsimulator für jedermann nimmt am Flughafen München seinen Betrieb auf.
Ein weiterer Gruß von meinem Enkel.
Mit der Freidenkerin im Theater beim Lumpazivagabundus gewesen.
Ein Projekt hat riesige Wellen geschlagen.

Dezember
Die Arbeitsorganisation am Flughafen München ändert sich. Ich werde am Januar 2011 nicht mehr für die MGS, sondern für Aeroground arbeiten.
Ein kleiner Traum hat sich erfüllt.

Besondere Menschen 2010
Freidenkerin
Paradalis
Lilo
Fudelchen
Skriptum

Allen Anderen sage ich auch dieses Jahr: Liebe BloggerInnen aus meinen Linklisten und die nicht drin stehen, ihr seid mir alle ans Herz gewachsen.
Ich möchte niemanden missen!

Statistik Januar – Dezember 2010

Total Views: 336.700
Bester Einzeltag: 881
Kommentare: 41.263

Referrer
1. roter-rabe.de
2. mondgras.de
3. staffa.myblog.de
4. paradalis.wordpress.com
5. wortwelten.de (Besuch über meine Domain)

Top Posts & Pages
1. Neue Leidenschaft
2. Über (so toll seh ich immer noch nicht aus *g*)
3. Der Kurs und der Lagerhaus Reggae
4. Ansichten einer Mumie
5. Projekt 52: KW 18 / Schmutzig

Suchbegriffe
1. Lego Ritter
2. Black Devil Zigaretten
3. Geistererscheinungen
4. Unerklärliches
5. Black Devil

Klicks
1. Freidenkerin
2. Babbelschnute
3. flagcounter.com
4. moritzmeerkat
5. Paleica

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 35 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: