Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Wurst’

Freitag: Essen

Posted by Wortman - 9. August 2020

Nach fast fünf Monaten (durch Corona und Krankheit) haben wir uns entschlossen, doch einmal unseren Stammitaliener zu besuchen. Als wir dort ankamen, wurden wir gleich gebührend empfangen: „Schön euch zu sehen und das es euch gut geht. Wir haben uns schon Sorgen gemacht.“ Die Familie hat die Krise gut überstanden und daheim in Italien geht es dem Rest der Familie auch gut. Wir haben dann einen schönen Abend auf der dortigen Terrasse verbracht.

Inzwischen haben sie etwas Neues zu bieten: Pinsa Romana. Sieht aus wie Pizzateig, ist aber keiner. Sechs Mehlsorten werden mit kalten Wasser verbunden und die fertige Masse muss 72 Stunden gehen. Meine Pinsa war mit Kartoffel, scharfer Wurst und Mozzarella. Das Zeug macht süchtig 🙂 🙂

Zum Nachtisch haben wir uns jeder ein schönes Tiramisu gegönnt.

Bilder: T.R. aka Wortman

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Comments »

Giga – Brezn

Posted by Wortman - 9. Dezember 2018

Gestern war der letzte Tag unserer Inszenierung von „Peterchens Mondfahrt“ mit zwei Vorstellungen. Zwischen den beiden Vorführungen gab es zur Stärkung belegte Riesenbrezn. Die waren sehr gut belegt und schmeckten super!

Bild: T.R. aka Wortman

Herr Zwackelmann war gestern Abend sehr traurig, dass er nicht mehr auf der Bühne stehen und spielen kann. Ihm hat das unheimlich gut gefallen.

Nach erster Schätzung dürften wir bei den 10 Vorstellungen um die 4000 Zuschauer gehabt haben. Das macht einen super Schnitt.

Kurzes Video vom Abschlußlied.

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , | 6 Comments »

Dies und das

Posted by Wortman - 17. März 2012

Einweisung und erster richtiger Arbeitstag sind vorüber. Hat wieder richtig Spaß gemacht, war allerdings auch anstrengend. Ist man ja gar nicht mehr gewöhnt, so körperlich zu arbeiten 😉

Der Herr Zwackelmann ist ein kleiner Schelm. Heute beim Einkaufen kamen wir an der Wursttheke an und er hat sich gleich bemerkbar gemacht. So nach dem Motto „huhu, hier bin ich. Wo ist meine Wurst?“ Die Verkäuferin lachte nur und meinte: „Richtig, erst die Kinder und dann die Erwachsenen“ und gab ihm eine Scheibe Wurst. Die hat er auch gleich verputzt.

Blauer Himmel, Sonne satt. Nikolaj macht gerade sein Mittagsschläfchen. Danach werden die wichtigste bayerische Saison eröffnen: Wir machen einen Spaziergang in den Biergarten Plantage.

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , | 9 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: