Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Zeitarbeit’

Kopf klatsch

Posted by Wortman - 13. August 2009

Macht weniger arbeiten irgendwie betriebsblind? Ist logisch denken irgendwie besonders schwer?

Was passiert ist?
Es gab gestern Gehaltsabrechnung und den neuen Arbeitsplan für nächste Woche. Ein Kollege aus unserer Schulungsgruppe wunderte sich, warum seine Abrechnung nicht so hoch ausgefallen ist. Ist doch irgendwie logisch, wenn ich weder Samstag noch Sonntag arbeite, kann ich auch nicht viel Geld verdienen oder? Anschließend beschwert er sich noch, er müsse ja nächste Woche 45 Stunden arbeiten…
Da bleibt mir echt die Spucke weg.
Ich bin es in den letzten 20 Jahren so gewohnt, dass man 40 Stunden arbeitet bzw. teilweise auch 48 Stunden. Das ist doch normal oder sehe ich das etwa verkehrt?

Ich hab nächste Woche knapp 42 Stunden. Ist doch perfekt. Eine schöne ausgelastete Woche.
Übermorgen (Samstag) ist ja Feiertag. Bin gefragt worden, ob ich Spätschicht einspringen könnte. Hab ich gleich „ja“ gesagt. Die Prozente lasse ich mir doch nicht entgehen.

Was meine ZA-Firma angeht, da muss ich einen „Daumen hoch“ geben. Sie hat ihr Versprechen rundum gehalten, was die Höhe der Abrechnung angeht.
Meine vorherige ZA-Firma hat ja viel versprochen und nichts gehalten. Ich bin echt froh, gewechselt zu haben.

Wenn ich morgen meine Prüfung schaffe und den Vorfeldführerschein besitze, dann kann ich Plan B in Angriff nehmen. Ich möchte bei der Dekra noch einen Staplerschein machen. Man weiß nie, wozu der mal gut sein kann.

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 50 Comments »

Lego und die Sache mit dem Y

Posted by Wortman - 7. April 2009

Fangen wir doch mit der leichteren Sache an: Ich hatte hier ja schon gesagt, was ich mir bei Lego bestellt hatte. Die Sachen sind inzwischen angekommen, aufgebaut bzw. ausgestattet. Ich werde die Sachen dann noch bildlich vorstellen.

Das Y – Ding
Wenn man hier in der Freisinger Umgebung in eine größere Firma will, kommt man leider nicht ohne Zeitarbeitsfirmen aus. So hatte ich mich im Februar bei einer solchen Firma gemeldet und ein Gespräch gehabt. Man wollte gucken, was man tun könnte.
Am letzten Freitag waren wir ja in Tegernsee und da kam dann der Anruf. Man hätte für Montag einen Job für mich. Ich hab erstmal zugesagt.
Der Umschlag war dann von einer anderen Zeitarbeitsfirma mit einem Bewertungsbogen zum Ausfüllen. Den werde ich morgen erstmal fertig machen und abschicken.
Zurück zum Thema:
Ich sollte mich also am Montagmorgen bei der Geschäftsstelle der ZA in Schwaig melden. Bin dann auch hingefahren und dann sagte man mir, ich würde hier in diesem Logistikcenter anfangen. Bei Ra****ger als Kommissionierer. Die haben echt hammerharte Arbeitszeiten. Im Moment, wegen Auftragsboom, wird also von 07.00 – 18.00 Uhr gearbeitet. Darin enthalten, eine Stunde Pause und zwei Rauchpausen.
Montagabend war ich erstmal k.o. 😉
Heute war es schon besser.

Alt werde ich da sicherlich nicht, denn Ware zusammenstellen nach Auftragszettel ist nicht grade eine geistige Herausforderung. Ich mach erstmal bis Ende des Monats, um zu sehen, was da auf meinem Konto ankommt.
Bewerben werde ich mich weiterhin.
Der Vorteil im Moment: Kann mich bewerben und brauch nicht schreiben „ab April arbeitssuchend“. Das ist schon mal wieder ein Pluspunkt.

[Edit] Hab ich erzählt, dass mir von der ganzen Lauferei schon die Füße weh tun? 😉 Das Lager ist so Höhe 4. Stock und es gibt keinen Fahrstuhl.
Da wird man auf Dauer bestimmt fit 😉

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 42 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: