Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Media Monday #516

Posted by Wortman - 17. Mai 2021

Media Monday? Den findet ihr HIER.

1. Die Zeiträume zwischen Kinopremiere und Heimkinoauswertung werden teilweise immer kürzer. Das gefällt mir gut. Muss man nicht mehr so ewig warten.

2. Was mich mittlerweile wirklich schlaucht und fuchst ist die Tastsache, dass ich immer noch mehr zu Hause sitze als auf der Arbeit zu sein. Ab heute arbeite ich drei Tage, dann wieder im Juni irgendwann.

3. Ich bin ja schon froh, dass ich immerhin durch die Kurzarbeit auch einmal dazu komme, meine Watchlisten etwas zu leeren.

4. Es gibt den Film „Godzilla vs Kong, dem ich entgegenfiebere und witzigerweise meine Junior auch. Der möchte dann unbedingt mit ins Kino, wenn es möglich ist.

5. Das dämliche Gejammer wegen den „Einschränkungen der Grundrechte“ ist ja auch so ein Phänomen, das ich wohl nie kapieren werde. Was wird denn eingeschränkt? Das Recht auf Biergarten, Kino oder nachts besoffen auf der Straße herumliegen? Bisher konnte mir noch keiner eine passende Antwort geben, was da eingeschränkt wurde.

6. Wenn wieder jemand kritisiert, dass beispielsweise ein Genre (z.B. Superhelden) nur des Profitwillens komplett ausgequetscht wird, dann hat er/sie vollkommen Recht.

7. Zuletzt habe ich ein paar Arte – Dokus geschaut und das war teilweise recht interessant aber auch frustrierend, weil es. ua. um Schausteller, den Flughafen und andere Dinge ging, die von Corona schwer getroffen wurden.

14 Antworten zu “Media Monday #516”

  1. Bei Punkt 5 stimme ich dir voll und ganz zu!
    Letzten Samstag hat es übrigens zum ersten Mal seit mindestens einem halben Jahr keinen Autokorso der Leerdenker:Innen durch die Münchner Innenstadt gegeben! Ich hoffe sehr, dass diesem Gesindel allmählich die Anhänger:Innen davon laufen…

  2. bullion said

    Das 5. ist umso bitterer, wenn man dann die Bilder aus Indien sieht. Und dann auch hierzulande hört, dass doch viele die Impfung verweigern. Da langt man sich nur noch an den Kopf…

  3. Nati said

    Wie der Vater so der Sohn, lach…

    Manche Menschen möchte und will ich gar nicht verstehen.

  4. Gnislew said

    Arte ist echt für eine Fundgrube. Habe noch eine Doku über Yul Brynner auf der Festplatte die ich mir von dir aufgenommen habe.

  5. […] Wortman […]

  6. Staffmann said

    Naja, man könnte schon argumentieren, dass durch die derzeitigen Vorschriften die Freiheitsrechte eingeschränkt werden. Immerhin kann man sich teilweise nicht frei entfalten und viele können ihren Beruf nicht mehr ausüben. Aber klar, die Gesundheit steht über allem und die Querdenker, die wegen des Tragens von Masken auf die Straße gehen, sind natürlich ein ganz anderes Thema.

    • Wortman said

      Was verstehst du jetzt unter „teilweise nicht frei entfalten“?
      Das viele wegen der Pandemie ihren Beruf nicht ausüben können, dürfen ist doch keine Beschränkung der Freiheitsrechte, sondern ein leider notwendiges übel zur Bekämpfung der Seuche. Ich hab seit über einem Jahr nicht mehr richtig gearbeitet wegen Corona. Ich sehe aber keine Rechte beschnitten.

  7. […] Wortman […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: