Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘schreiben’

Den Menschen beurteilen

Posted by Wortman - 11. Februar 2018

Man muß nie den Menschen nach dem beurteilen, was er geschrieben hat,
sondern nach dem, was er in Gesellschaft von Männern, die ihm gewachsen sind, spricht.

Georg Christoph Lichtenberg

Advertisements

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , , , , , | 6 Comments »

Ich schreibe eine Geschichte…

Posted by Wortman - 1. Dezember 2017

…sagte Herr Zwackelmann vorgestern am frühen Morgen vor der Schule.
Ich grinse und sage zu ihm, „mach mal“ und denke mir nichts dabei.
Als es ums Anziehen ging, zeigte er mir seinen Zettel, wo er mit der Geschichte angefangen hatte.

Geschrieben, wie man es spricht… aber immerhin ganz alleine gemacht.
Da musste ich ihn erstmal ordentlich loben.

Im Moment liest er auch alles, was ihm vor die Augen kommt 🙂

Story: Herr Zwackelmann
Bild: T.R. aka Wortman

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 10 Comments »

Da bleibt die Spucke weg

Posted by Wortman - 4. November 2017

Herr Zwackelmann ist ja seit ein paar Wochen in der 1. Klasse. Jetzt hatten sie schon ihre ersten Ferien. Die Herbstferien in Bayern dauern ja eine Woche.
Er hat gespielt, gemalt und andere Dinge gemacht.
Nebenbei hat er von sich aus auch das Schreiben geübt. Das hat ihm echt Freude bereitet.

Warum uns die Spucke weg blieb? So ganz nebenbei hat der kleine Mann das Lesen geübt.
Gestern hat er uns dann vorgeführt, wie gut er das kann. Er hat den ganzen Text wirklich gelesen. Langsam aber korrekt.

Bild: T.R. aka Wortman

Posted in Da sage ich... | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , | 20 Comments »

Fragment 1.3: Death in Life

Posted by Wortman - 29. Januar 2017

In diesem Trümmerfeld war es für die Männer schwierig, eine geeignete Deckung zu finden.
Zwischen den Trümmern lagen Knochenreste. An einer Hausecke lehnte ein Skelett an der Wand. Es wirkte fast, als würde es sich ausruhen.
Ein Stück die Straße herunter stand die Ruine eines Diners. Dort glaubten die Männer, könnten sie sich besser verschanzen.
Zumindest sa es aus der Entfernung so aus.
Die vier Männer machten sich auf den Weg.

Posted in Projekte | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »