Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Lexx – The Dark Zone

Posted by Wortman - 30. November 2008

Die galaktischen Abenteuer einer Gruppe von verstoßenen Aussenseitern, die versehentlich die stärkste Waffe der dunklen Zone stehlen…
Kai, letzter Spross der ausgestorbenen Brunnen-G  Zivilisation, die als Liebessklavin erschaffene Zev, der ewige Verlierer Stanley Tweedle und der Roboterkopf 790 bilden die bunte Crew des unberechenbarsten und gefährlichsten Raumschiffes aller Galaxien: der LEXX! In Form einer gigantischen Libelle gebaut, kann das organische Raumschiff LEXX höchste Geschwindigkeiten erreichen und hat eine alles zerstörende Waffe an Bord.

Staffel 1:
Besteht aus vier Spielfilmen. Als Gaststars mit dabei sind Tim Curry, Doreen Jacobi, Malcolm McDowell und Rudger Hauer.

LEXX – Die Serie
Nach dem Erfolg dieser vier Spielfilme wurde eine Serie erschaffen, welche die Abenteuer der Lexx-Crew weiter verfolgt. In der dritten Folge der „2. Staffel“ wird Eva Habermann als Hauptdarstellerin der Zev aus den Spielfilmen durch Xenia Seeberg ersetzt. Sie heißt nun Xev.
Die Spielfilme wurden bei der DVD-Veröffentlichung als 1. Staffel deklariert, daher fängt die eigentliche Serie auch mit der Bezeichnung „Staffel 2“ an.


2. Staffel: 20 Folgen


3. Staffel: 13 Folgen


4. Staffel: 24 Folgen

Da die 4. Staffel ohne deutsche Beteilung gedreht wurde, ist sie bisher auch nur in englisch zu bekommen.

Keine SciFi-Serie hat mehr schwarzen Humor, war erotischer und satirischer als die Abenteuer des Insekten-Raumschiffes Lexx und ihrer Besatzung.

Advertisements

14 Antworten to “Lexx – The Dark Zone”

  1. GunWoman said

    habs nur auszugsweise gesehen…fand ich teilweise bissel komisch^^..vlt. fehlten mir da aber auch einfach nur die ersten Serien.

  2. ninifar said

    Ich bin ein großer SF Fan aber Lexx fand ich eher schlecht. Aber glücklicherweise sind ja Geschmäcker verschieden 🙂

  3. wortman said

    @Ninifar: Was guckst du denn so an SF-Serien?
    Lexx ist gewöhnungsbedürftig, aber ich mochte immer den Humor darin 🙂

    @Gunny: Die Serie ist ja auch „komisch“ 😉 Eben anders als die normale Serienkost 🙂

  4. ninifar said

    Ich lese vor allen Dingen sehr viel SF.

    Bei den Serien waren es Star Trek (alle), Stargate (beide), Babylon 5, Andromeda (teilweise), Galactica (beide, die neue ist richtig klasse), Farscape (leider nur teilweise, weil es ungünstig kam für mich), Orion 5 (*g*). Und noch ein paar mehr die mir jetzt um diese Zeit nicht mehr einfallen 😉

    Im Augenblick schaue ich Heroes mit großer Begeisterung, wobei das ja nur teilweise SF ist.

  5. wortman said

    Babylon 5… *sabber* 😉
    Farscape gefiel mir auch, allerdings von der neuen Galactica-Serie hab ich noch nichts gesehn.

  6. Ocean said

    🙂 warst du das eben mit dem Kommentar bei mir? da steht kein Name, aber vom Stil her dachte ich – könntest du gewesen sein.

    Lexx ist doch klasse. Vor allem die erste und zweite Staffel. Haben wir keine Folge verpaßt, als die damals im TV kam. Eine gute Idee – da mal nach den DVDs zu gucken.

    Momentan sind wir mit der 4. Staffel „Star Trek-Voyager“ zugange. Bei Star Trek gehen die Geschmäcker ja auch auseinander. Voyager ist mein Favorit 🙂

  7. wortman said

    @Ocean: Ja, ich war das. War zu schnell und den Nacheintrag hat dein Blog nicht genommen 😦
    Früher fand ich Star Trek auch mal gut, aber nachdem ich Babylon 5 gesehen hatte, habe ich dieser reinen, artigen Trekki-Serie für immer den Rücken zugekehrt 🙂

  8. Angie said

    Lexx ist nun auch nicht so das Richtige für mich. Komisch eigentlich. Vielleicht muss ich doch noch mal mehr davon schaun.
    Malcolm McDowell und Rudger Hauer sind Favs von mir. Allein die zu sehen ist traumhaft. Ich glaube ich werde da doch noch mal ein bisserle mehr schaun.

  9. ninifar said

    @Ocean und Wortman

    Voyager habe ich nicht so gemocht. DS9 war mein Liebling bei Star Trek.

    @Wortman
    Kampfstern Galactica dürfte Dir auch sehr gefallen. Mir ist noch eine Serie eingefallen die ich sehr geliebt habe, die aber leider ein viel zu kurzes Leben hatte: Space in Deutschland hieß sie Space 2063.

  10. wortman said

    @Ninifar: Ohja, Space-Above and Beyond. Die habe ich auch sehr gemocht 🙂
    Aufgewachsen bin ich ja mit James T. Kirk 🙂 Der etwas kühle Picard hat mir eigentlich auch recht gut gefallen. Allerdings bin ich heute absoluter Bab 5-Fan 🙂
    Es gab schon klasse Serien: Earth 2 war auch nicht ohne. Ist immer nur schade, wenn die dann nicht weiter geführt werden, weil es ja beim TV nur noch um Quoten geht 😦

    @Angie: Rudger spielt im Film 3 (Karussel des Todes) mit und McDowell im 4. Film (Gigaschatten).

  11. Ich bin, dass muss ich zugeben, großer Lexx-Fan, die Serie hat eine einzigartig fern ab vom Massengeschmack. Die Helden der Handlung werden nicht als Heros aufgezogen, wie das in den üblichen amerikanischen Serien der Fall ist. Es handelt sich eher um eine Schicksalsgemeinschaft, die der Zufall zusammengebracht hat und die nun aufeinander angewiesen sind.
    Die Storry und die Machart der Serie ist sehr britisch und erinnert an „Per Anhalter durch die Galaxie“. Zudem kommt mit Zev ein überaus reizendes erotisches Element mit ins Spiel, tragisch, denn wer möchte der darf nicht und wer darf der will nicht…

    Meine Frage an Euch ist. Weiss jemand wo es die vierte Staffel zu erwerben gibt ???

  12. […] L wie Lexx – The Dark Zone […]

  13. […] Lexx ist so abgedreht, dass ich damals außer mir vor Freude war, dass solch ein cooler Trash als Serie […]

Trau dich! Lass paar Worte da...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: