Wortman

Willkommen in den WortWelteN

The Fountain

Posted by Wortman - 22. März 2008

Auf drei Zeitebenen erzählt der Film die epische Geschichte dreier Männer (jeweils Hugh Jackman), die verzweifelt versuchen ihre Geliebte zu retten.
Der Film beginnt mit dem spanischen Konquistador Tomas. Im 16. Jahrhundert begibt er sich auf eine Reise durch den südamerikanischen Dschungel auf der Suche nach dem Quell des ewigen Lebens. Fünfhundert Jahre später forscht der Arzt Tommy verzweifelt nach einer Heilmethode um seine an Krebs erkrankte Frau Izzy zu retten. Die dritte Zeitebene spielt wiederum fünfhundert Jahre in der Zukunft und ist zugleich eine Art Metaebene, welche die beiden anderen verbindet und reflektiert.

Fazit
Zwar mag der Film viele Zuschauer verwirren, aber wer „The Fountain“ wirr findet, der hat einfach verlernt, Augen, Ohren und Gehirn beim Ansehen eines Films mitlaufen zu lassen.
Die Musik von Clint Mansell verschafft dazu die passende Gänsehaut.

Nachtrag:
Besser als Sunrise kann man es wirklich nicht sagen, was diesen bewegenden Film angeht.

Advertisements

12 Antworten to “The Fountain”

  1. Ocean said

    .. den kenn ich, glaub ich, noch nicht *merken*

  2. kaltric said

    Aaaahhhh!!!!
    Danke für die Erinnerung. Den Film wollte ich damals unbedingt gucken, aber er kam natürlich in so gut wie keinem Kino. Den hol ich mir gleich mal. *g*

  3. Ha… Der genial Optikschmaus gepaart mit Gänsehautsoundtrack und einer Geschichte zum mitweinen. Ich gebe es zu: Ich habe bei diesem Film geweint und zwar immer wenn ich ihn geguckt habe (mehr als 1-mal) oder den Soundtrack dazu höre 😀
    Meilensteinanwärter! Der Zusammenprall vieler Glaubensrichtungen auf friedlichem Weg!!!

  4. wortman said

    *gimme 5* sunrise. *patsch*
    hab den ebenso mehrfach gesehen und musste auch immer tief luft holen und die gänsehaut beruhigen.

    Meilensteinanwärter! Der Zusammenprall vieler Glaubensrichtungen auf friedlichem Weg!!!
    das ist sehr gut gesagt!

  5. […] The Fountain […]

  6. Danke für den Filmtipp … ich habe den noch nie gesehen, gehört schon mal . Werde mir den demnächst auch mal anschauen !
    Der Film scheint ja wirklich berührend zu sein…
    Hugh Jackman mag ich sowieso, Rachel Weisz auch , also schon mal ein + für den Film ^^

  7. […] Filme empfehlen, ob ungewöhnlich oder Mainstream, alt oder neu? Nun, da fielen mir spontan Alien, The Fountain und Casshern ein (Erläuterung […]

  8. […] 1. Der wohl ungewöhnlichste Film der letzten Jahre war wohl The Fountain. […]

  9. […] 3. Selbstfindungstrips oder spirituelle Sinnsuche sollen alle die machen, die es brauchen. Filmtechnisch sage ich da nur The Fountain. […]

  10. […] The Fountain […]

  11. […] Darren Aronofsky hat mit The Fountain eine/s der geilsten Werke geschaffen, schließlich regt das Werk zum Nachdenken an und zaubert in […]

Trau dich! Lass paar Worte da...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: